Projekt 7: Wiederherstellung von vier Flachsrotten

Der BUNV hat im Jahre 2006 vier Flachsrotten an historischer Stelle am südlichen Ortsrand von Börßum wiederherstellen lassen.

Die Flachsrotten, die nur noch als Katasterfläche vorhanden waren, sind als Bodenmulden wieder hergestellt worden. Die Fläche ist im Eigentum der Gemeinde Börßum, der Gemeinderat hat der Maßahme zugestimmt. Vier ehemals verfüllte Rotten wurden wieder freigelegt. Der anfallende Bodenaushub wurde zur Erweiterung des in der Nähe liegenden "Rodelberges" verwendet.

Der Bereich ist wird mit einer Sitzbank und einer Infotafel aufgewertet worden. Spaziergänger können sich über die kulturhistorische Bedeutung der Flachsrotten und ihrer späteren Bedeutung für den Naturschutz in ungenutzter, "verwilderter" Form informieren.

Eine Rotte soll durch jährlich zweimalige Mahd langfristig frei gehalten werden. Eine soll sich nach Hochwasser als temporärer Tümpel entwickeln dürfen. Die beiden südlichen Rotten sind mit Baum- und Straucharten des hier potentiell vorkommenden Auwaldes bepflanzt worden.  Auwald ist besonders artenreich und heute sehr selten und gilt deshalb als besonders schützenswerter Biotoptyp.

Die praktischen Arbeiten haben Mitarbeiter der Diakonie gGmbH, dem gemeinnützigen Beschäftigungsbetrieb des Diakonischen Werkes, im Rahmen eines Beschäftigungsförderungsprojektes ausgeführt. Die Planung, Organisation und Koordinierung erfolgte durch den BUNV ehrenamtlich.

Die Maßnahme wurde zur Hälfte mit BINGO-Lotto-Mitteln gefördert, die andere Hälfte aus Vereinsmitteln aufgebracht.

Noch vor Ostern wurden die Holundersträucher und einige Fichten beseitigt. Das ganze Sommerhalbjahr ist viel passiert: Zunächst wurden die Wurzeln der ca. 40jährigen Fichten ausgegraben. Nach dem Einmessen der vier quadratischen Rotten, begann der Aushub der ehemals verfüllten Flachsrotten. Unzählige Schubkarren wurden den nahen "Rodelberg" hinauf geschoben und abgekippt. Der Boden hat den Berg nach Westen erweitert.

Im Dezember 2006 sind mit der Bepflanzung und der Aufstellung der Infotafel die letzten Arbeiten erledigt worden. Die Informationen für die Infotafel wurden auf der Jahreshauptversammlung des BUNV am 09. Januar 2007 den Vereinsmitgliedern vorab präsentiert.

Am 22. Mai 2007 erfolgte der offizielle Abschluss des Projektes mit der Eröffnung der Infotafel. (Siehe auch unter "Presse" - Artikel 30)

 


Foto: Blühende Flachspflanzen in der Nähe der Flachsrotten im Sommer 2006


Fotos: Die Mitarbeiter der Diakonie gGmbH bei der Arbeit